1

  • Facebook ändert Einstieg: Jetzt die Option

    Facebook ändert Einstieg: Jetzt die Option "als Erstes anzeigen" wählen

    VCO-17-01-2018-Das weltweit grösste

  • VCO zur Lombardei, 5'288 Unterschriften eingereicht: Bahn frei für die Volksabstimmung

    VCO zur Lombardei, 5'288 Unterschriften eingereicht: Bahn frei für die Volksabstimmung

    VCO-17-01-2018-Nachdem 5'288

  • Gorgonzola: Im 2017 wurde mehr produziert

    Gorgonzola: Im 2017 wurde mehr produziert

    VCO-17-01-2018-Das vergangene Jahr

  • Domodossola: Neuer Veloweg entlang der Simplonstrasse kommt

    Domodossola: Neuer Veloweg entlang der Simplonstrasse kommt

    DOMODOSSOLA-16-01-2018-Die Stadtverwaltung

  • BLS und Stadler unterzeichnen Vertrag für die Beschaffung 52 neuer Züge

    BLS und Stadler unterzeichnen Vertrag für die Beschaffung 52 neuer Züge

    BERN-15-01-2018-Medienmitteilung

  • Bis zu 15 Grad im Flachland: das Wetter der nächsten Tage

    Bis zu 15 Grad im Flachland: das Wetter der nächsten Tage

    VCO-15-01-2018-Das Wetter in Europa

  • Domodossola zählt 18‘237 Einwohner, davon 1‘149 Ausländer

    Domodossola zählt 18‘237 Einwohner, davon 1‘149 Ausländer

    DOMODOSSOLA-14-01-2018- Per 31.12.2017 wurden

  • Tragödie in Macugnaga: Haus in Brand, Eigentümer tot

    Tragödie in Macugnaga: Haus in Brand, Eigentümer tot

    MACUGNAGA-13-01-2018-Es war Donnerstagnacht

  • Der Lago Maggiore Halbmarathon wird wegen den Wahlen auf den 15. April verschoben.

    Der Lago Maggiore Halbmarathon wird wegen den Wahlen auf den 15. April verschoben.

    STRESA-13-01-2018-Er war für den 4.

  • Die Events der kommenden Woche im Ossola

    Die Events der kommenden Woche im Ossola

    DOMODOSSOLA-12-01-2018- Das Pro Loco

  • Domodossola soll als

    Domodossola soll als "Weltkulturerbe" statt "Stadt für den Frieden" bezeichnet werden

    DOMODOSSOLA-12-01-2018- Die Stadt Domodossola

  • 79 mal

    79 mal "gratis" unterwegs auf der Autobahn: Freispruch

    VERBANIA-11-01-2018- Sein Lieferwagen

nlm svizzera

LOCARNO-27-12-2017- Zwar steuert man der italienisch-schweizerischen Zusammenarbeit für den Schifffahrtsbetrieb auf dem Lago Maggiore und dem Luganersee entgegen, aber mit Polemiken und Protesten. Das Jahresende naht, und damit auch das Ende der Arbeitsverträge von 34 schweizerischen Angestellten der Navigazione Lago Maggiore (NLM), denen im Sommer gekündigt worden war. Von Bern aus heisst es, das Konsortium sei bereit zur Aufnahme des Linienbetriebs, aber nicht vor Ende Februar 2018. Eine gemeinsame Pressemitteilung des UVEK und des italienischen Infrastrukturministeriums zeigt sich zufrieden mit der Zusammenarbeit. Die schweizerischen Gewerkschaften hatten jedoch eine Lösung bis Ende Jahr gefordert; daher ist für sie der Beginn Ende Februar viel zu spät.

Die arbeitsrechtliche Auseinandersetzung hatte Ende Juni begonnen und war sehr hart. Erst nach zweiwöchigem Streik und dem Stillstand aller Schiffe im schweizerischen Teil des Lago Maggiore konnte eine Vereinbarung getroffen werden: Dank der Hilfszahlung der Stadt Locarno und des Kantons Tessin von 200 000 CHF wurde der Betrieb wieder aufgenommen, und die Saison war gerettet.