1

  • Domosofia: Vom 18. bis 23. September zum dritten Mal in Domodossola.  Das Thema ist „Die Leidenschaft“

    Domosofia: Vom 18. bis 23. September zum dritten Mal in Domodossola. Das Thema ist „Die...

    DOMODOSSOLA- 21-08-2019- Domosofia, das Festival der Ideen

  • Hundert Torten in „Die Torteria“ in Bognanco. Eine hat sich von der Rosskastanie, die Schneeschäden erlitt, inspirieren lassen.

    Hundert Torten in „Die Torteria“ in Bognanco. Eine hat sich von der Rosskastanie, die...

    BOGNANCO- 20-08-2019- Hundert Torten standen

  • „Die lange Marsch des Namen Walser“, so feiert man am. 15. August in Salecchio.

    „Die lange Marsch des Namen Walser“, so feiert man am. 15. August in Salecchio.

    SALECCHIO- 19-08-2019- Das am Ende der sechziger

  • Beim Pomattertag kommt „Va‘ Sentiero“, eine Expedition durch den „Sentiero Italia, den längsten Pfad der Welt,  in Formazza an.

    Beim Pomattertag kommt „Va‘ Sentiero“, eine Expedition durch den „Sentiero Italia, den längsten...

    FORMAZZA- 18-08-2019- Am Samstag 10. August fand

  • Afrikaner kampiert im Bahnhof Domodossola, er möchte in die Schweiz.

    Afrikaner kampiert im Bahnhof Domodossola, er möchte in die Schweiz.

    DOMODOSSOLA- 17-08-2019- Ein Afrikaner kampiert

  • Feste der Madonna des Schnees und der Historischen Miliz von Bannio

    Feste der Madonna des Schnees und der Historischen Miliz von Bannio

    BANNIO ANZINO- 16-08-2019- Die Feste der Madonna des Schnees

  • Neuer Fahrkartenautomat in der Eingangshalle des Bahnhofs in Domodossola

    Neuer Fahrkartenautomat in der Eingangshalle des Bahnhofs in Domodossola

    DOMODOSSOLA- 15-08-2019- Fahrkarten sind am

  • Die Große Alpenüberquerung wird ein Wettbewerb

    Die Große Alpenüberquerung wird ein Wettbewerb

    VCO-14-08-2019- Bis 31. Oktober ist es möglich,

  • Schweizer-Italienischer Volksfest auf dem Albrunpass für die Gemeinde Binn und die im Antigorio Tal

    Schweizer-Italienischer Volksfest auf dem Albrunpass für die Gemeinde Binn und die im Antigorio Tal

    BACENO- 13-08-2019- Das Volksfest der Freundschaft

  • Neues Leben für die Hütte „Combi e Lanza“ im Naturpark Devero: Vom CAI („Italienischen Alpenverein“) von Omegna renoviert

    Neues Leben für die Hütte „Combi e Lanza“ im Naturpark Devero: Vom CAI („Italienischen...

    DEVERO- 12-08-2019- Immer moderner werden

  • Neues MRT-Gerät im Krankenhaus „San Biagio“ eingeweiht: Untersuchungslaufzeiten gehen um 40 % zurück

    Neues MRT-Gerät im Krankenhaus „San Biagio“ eingeweiht: Untersuchungslaufzeiten gehen um 40 % zurück

    DOMODOSSOLA- 11-08-2019- Ein neues MRT-Gerät wurde

  • Es fehlt an Ärzten in den Gebirgsgebieten.

    Es fehlt an Ärzten in den Gebirgsgebieten.

    VCO-10-08-2019- In den Gebirgsgebieten

treno bls discesa inverno

BERN-29-05-2019- Medienmitteilung- BLS fordert griffige Reform des Regionalverkehrs

Die BLS fordert, dass die Transportunternehmen im Regionalverkehr mehr unternehmerische Freiheit und Finanzierungssicherheit erhalten. In den beiden Reformvorschlägen des Bundesrates sieht die BLS nur bescheidene Kosmetik am bestehenden System.

Die BLS kritisiert die Vorschläge zu einer Reform des regionalen Personenverkehrs, die der Bundesrat am 17. April in die Vernehmlassung gegeben hat. In ihrer Stellungnahme hält sie fest, dass in der Vorlage wirkungsvolle Anreize für unternehmerisches Handeln und Effizienzsteigerungen fehlen. Senkt ein Transportunternehmen seine Kosten, werden ihm weiterhin im Folgejahr die Abgeltungen gekürzt. Stattdessen fordert die BLS, dass die Transportunternehmen zur Effizienzsteigerung motiviert werden, in dem sie einen Teil ihrer Einsparungen einbehalten und für die unternehmerische Weiterentwicklung nutzen können. Nur so können sie langfristig Investitionen in Technik und Kundenkomfort finanzieren, ihr Angebot kundenorientiert weiterentwickeln und ihre finanzielle Stabilität sichern.

«Um den Regionalverkehr effizienter zu machen und kundennah weiterzuentwickeln, müssen die Transportunternehmen stärkere Verantwortung für die Kosten und Erträge übernehmen. Im Gegenzug müssen sie auch dafür belohnt werden, wenn sie gut arbeiten», sagt BLS-CEO Bernard Guillelmon.

Auch hinsichtlich Finanzierungssicherheit erwartet die BLS stärkere Verbesserungen als in den vom Bundesrat skizzierten Vorschlägen. Die neueingeführten 4-jährigen Verpflichtungskredite des Bundes für den Regionalverkehr sind ein erster Ansatz zu mehr Planungssicherheit. Auf Kantonsebene fordert die BLS jedoch eine finanzielle Verbindlichkeit über einzelne Budgetjahre hinaus. Hier muss weiter nach Möglichkeiten gesucht werden.