1

  • Die Abdrücke eines Bären wurden von den Parkwächtern des Nationalparks Val Grande gefunden

    Die Abdrücke eines Bären wurden von den Parkwächtern des Nationalparks Val Grande gefunden

  • Tessin und Wallis verbunden durch die Vigezzina-Centovalli Bahn: die Konzession wurde bis 2016 verlängert

    Tessin und Wallis verbunden durch die Vigezzina-Centovalli Bahn: die Konzession wurde bis 2016...

  • Rallye der Ossola Täler:  die Traditionsveranstaltung ist ausgebucht.

    Rallye der Ossola Täler: die Traditionsveranstaltung ist ausgebucht.

  • Federalberghi VCO behauptet, das Personal in den Beherbergungsbetrieben müsse geimpft werden

    Federalberghi VCO behauptet, das Personal in den Beherbergungsbetrieben müsse geimpft werden

  • Domodossola-Mailand: ab Montag fahren die neuen Caravaggio Züge

    Domodossola-Mailand: ab Montag fahren die neuen Caravaggio Züge

  • Es ist bestätigt: Das Piemont wird wieder zur orangen Zone

    Es ist bestätigt: Das Piemont wird wieder zur orangen Zone

  • Domodossola: neuer Rettungshubschrauberlandeplatz  in der Nähe der Umgehungsstraße

    Domodossola: neuer Rettungshubschrauberlandeplatz in der Nähe der Umgehungsstraße

  • Neue “Telefonzelle” an der Hauptallee in Domodossola - J (5)

    Neue “Telefonzelle” an der Hauptallee in Domodossola - J (5)

  • “Next Generation Piemonte”: 57 Projekte kommen aus dem VCO für insgesamt eine Investition in Höhe von 560 Millionen Euro. Hier es sind alle

    “Next Generation Piemonte”: 57 Projekte kommen aus dem VCO für insgesamt eine Investition in Höhe...

  • Domodossola: zwei neue Stangen für Plakate vor dem Bahnhof

    Domodossola: zwei neue Stangen für Plakate vor dem Bahnhof

  • Der 88-Jähriger Alberti Corsi aus Macugnaga gewinnt seinen 13. Master-Klasse Weltpokal

    Der 88-Jähriger Alberti Corsi aus Macugnaga gewinnt seinen 13. Master-Klasse Weltpokal

  • Ein Italiener wurde am Bahnhof Domodossolas festgenommen; er war wegen Überfällen von der Polizei gesucht

    Ein Italiener wurde am Bahnhof Domodossolas festgenommen; er war wegen Überfällen von der Polizei...

varchignoli sentiero sito megalitico

VILLADOSSOLA-9-3-2017- Die Begehung des terrassierten Geländes mit den Megalithen von Varchignoli oberhalb Villadossola wird bald einfacher. Seit 1996 hat der Verein Villarte dort archäologische Studien betrieben. Aufgrund des wachsenden Interesses ist danach ein Rundweg mit Infotafeln eröffnet worden. Dieser soll nun weiter ausgebaut werden mit besseren Wegweisern, Treppen und Geländern. Somit wird der Besuch dieses magischen Ortes neben der "Strada Antronesca" - des historischen Pfades, der ins Antronatal führt - wesentlich einfacher. Varchignoli ist eine mit Trockenmauern konstruierte Terrassenlandschaft, welche das landwirtschaftlich genutzte Terrain vergrössert. Die Mauer besteht teils aus riesigen Granitbrocken. Die einzelnen Ebenen sind untereinander mit Steintreppen verbunden. Bereits beim Bau der Mauern sind herausragende Steine mit grossen runden Löchern eingebaut worden, welche als Halterungen für die Pfähle dienten, zwischen denen die Reben hingen. Unterirdische Räume mit falschen Gewölben erinnern an die Gräber von Tholos; weil jedoch keine datierten Steine gefunden wurden ist es unmöglich, den Bau zu datieren. Somit wird diese Terrassierung im allgemeinen der bäuerlichen Alpwirtschaft zugerechnet.