1

  • Karneval in Domodossola:  “DomoTrusa” in den Restaurants und Cafés ist wieder da

    Karneval in Domodossola: “DomoTrusa” in den Restaurants und Cafés ist wieder da

  • Afrikanische Schweinepest: 78 Gemeinde im Piemont sind einbezogen

    Afrikanische Schweinepest: 78 Gemeinde im Piemont sind einbezogen

  • Val Grande: Sieben Interventionen gegen die Klimaänderungen dank einer Finanzierung von 2 Millionen Euro seitens des Ministeriums

    Val Grande: Sieben Interventionen gegen die Klimaänderungen dank einer Finanzierung von 2...

  • Änderung  der Straßenführung wegen Umbauarbeiten in der Rosmini Straße und Tibaldi Platz

    Änderung der Straßenführung wegen Umbauarbeiten in der Rosmini Straße und Tibaldi Platz

  •  Der Lokalbus Brig-Glis-Naters-Bisch: mehr Verbindungen seit Dezember

    Der Lokalbus Brig-Glis-Naters-Bisch: mehr Verbindungen seit Dezember

  •  Der Dreikönigskuchen kommt aus Frankreich und der Romandie

    Der Dreikönigskuchen kommt aus Frankreich und der Romandie

  • Im Formazza Tal werden 60 Km Überleitungen demoliert werden, einige davon älter als 70 Jahre

    Im Formazza Tal werden 60 Km Überleitungen demoliert werden, einige davon älter als 70 Jahre

  • Begrenzung der Bargeldauszahlung bei 999 Euro, Kritik aus dem Allgemeinen italienischen Handwerksverband

    Begrenzung der Bargeldauszahlung bei 999 Euro, Kritik aus dem Allgemeinen italienischen...

  • Das Ossola Tal und seine Eisenbahn zwischen Tessin und Wallis in dem offiziellen Bundesratsfoto 2022

    Das Ossola Tal und seine Eisenbahn zwischen Tessin und Wallis in dem offiziellen Bundesratsfoto 2022

  • Wide Art VCO: ein neuer Kulturraum im Herzen von Domodossola

    Wide Art VCO: ein neuer Kulturraum im Herzen von Domodossola

  • Buon 2022! Che sia un anno

    Buon 2022! Che sia un anno "normalmente" strepitoso! Happy NewS Year a tutti!

  • Kapitalerhöhung und internationale Marketing-Kampagne für den Distretto Turistico. Interview mit dem Präsidenten Francesco Gaiardelli

    Kapitalerhöhung und internationale Marketing-Kampagne für den Distretto Turistico. Interview mit...

piloni cerro torre medina

PATAGONIA-7-2-2017- "Wir haben uns alle Mühe gegeben, aber leider hat der Cerro Torre gewonnen. All unsere Anstrengungen und Kräfte haben wir eingesetzt für die Besteigung des Gipfels. Weil sich die unmöglichen Wetterbedingungen der letzten Zeit nicht verändert haben ist das Vorhaben wegen der starken Stürme äusserst gefährlich geworden. Wir haben uns möglichst nahe zum Berg vorgearbeitet, aber nach den Schnee- und Eisstürzen der letzten Nacht hat uns der gesunde Menschenverstand zur Umkehr veranlasst. Ein Aufstieg bei diesen Bedingungen hätte Risikofaktor 100% bedeutet - und wie Massimo Medino sagt "ein guter Alpinist ist einer der nach Hause zurückkehrt". Und Cristina Piolini sagt: "Schon vor unserer Abreise war uns bewusst, dass nebst dem Berg vor allem das Wetter massgebend ist. Im Film von David Lama lautet ein berühmter Satz "Auf dem Cerro Torre diktiert die Natur die Regeln". Das haben wir jetzt 1:1 erlebt." - Mit diesen Worten, die Cristina auf facebook gepostet hat, endet das ossolanische Abenteuer Cerro Torre. Den beiden geht es gut, auch wenn sie physisch stark gefordert wurden. Im Moment befinden sie sich in El Chalten. Am Telefon zeigte sich Massimo enttäuscht über den geplatzten Traum, aber gleichzeitig sagt er als Bergführer, dass ein guter Alpinist eben auch das Umkehren beherrschen muss. Rückblickend haben die beiden schon fast zuviel riskiert. - Die Landung in Milano-Malpensa ist für Sonntag 12. Februar geplant.

 

Cerro Torre : conditions météorologiques trop dangereuses, Medina et Piolini abandonnent

PATAGONIA-7-2-2017-« Nous avons mis tous les efforts, mais malheureusement le Cerro Torre a gagné. nous mettons tous nos efforts et nos forces pour pouvoir rejoindre le sommet, mais la persistance de conditions météorologiques absurde de la dernière période, a aussi créé des conditions dangereuses en raison de vents forts. Nous avons fait nous aussi près que possible de la montagne, mais après la neige et la glace tombe de la nuit dernière, bon sens, à la reprise nous a conduits. Une hausse dans ces conditions aurait signifié 100 % facteur de risque - et comme le dit Massimo Medina « un bon alpiniste est celui qui rentre à la maison ». Et Cristina Piolini: « Avant même que les difficultés de la montagne, avec le temps, et il m’est apparu que dans le film de David Lama il y une citation célèbre qui dit » sur la nature de Cerro Torre pour dicter les règles « et c’est quelque chose que nous avons vu en personne. » Avec ces mots qu’elle a posté sur facebook, se termine l’aventure Ossolain on Cerro Torre, qui a obligé les deux d’abandonner sagement au climat hostile de la Patagonie. Les deux sont actuellement à El Chalten. L’arrivée à Malpensa est prévue pour dimanche, le 12 février.