1

  • Der Betrug eines vorgetäuschten Call-Centers: Ein Ossolaner wurde um 3500 euro betrogen worden

    Der Betrug eines vorgetäuschten Call-Centers: Ein Ossolaner wurde um 3500 euro betrogen worden

  • Domodossola nimmt an Next Generation EU Wettbewerb teil:40 Millionen Euro zur Produktion vom Ökostrom und zum Bau eines Parkplatzes und eines SkyDome für die Wintersporte im Innenbereich

    Domodossola nimmt an Next Generation EU Wettbewerb teil:40 Millionen Euro zur Produktion vom...

  • In der Nacht mit Droge unterwegs: zwei Ossolaner wurden von den Carabinieri wegen der Nichtbeachtung der Anti-Covid Maßnahmen mit einer Geldstrafe belegt

    In der Nacht mit Droge unterwegs: zwei Ossolaner wurden von den Carabinieri wegen der...

  • Im Regen essen (im Badeanzug): Das Video des Gastwirts von Ornavasso, das den Wiedereröffnungen gewidmet ist

    Im Regen essen (im Badeanzug): Das Video des Gastwirts von Ornavasso, das den Wiedereröffnungen...

  • Eröffnung des Fremdverkehrsbüros in Domodossola: Die Gemeinde wird für drei Jahre 32 tausend Euro per Jahr zahlen

    Eröffnung des Fremdverkehrsbüros in Domodossola: Die Gemeinde wird für drei Jahre 32 tausend Euro...

  • Der Alte Steinbruch von Ornavasso ist wieder der Öffentlichkeit zugänglich

    Der Alte Steinbruch von Ornavasso ist wieder der Öffentlichkeit zugänglich

  • Der zwei-Sterne Chefkoch Marco Sacco öffnet ein Freiluft- Bistrot am Lago  di Mergozzo

    Der zwei-Sterne Chefkoch Marco Sacco öffnet ein Freiluft- Bistrot am Lago di Mergozzo

  • Italienische Mission vom Piemont, um Indien mit Sauerstoff zu versorgen

    Italienische Mission vom Piemont, um Indien mit Sauerstoff zu versorgen

  • Italienische-schweizerische Mission auf dem Monte Rosa: eine Kernbohrung von 80 Metern zur Klimaforschung

    Italienische-schweizerische Mission auf dem Monte Rosa: eine Kernbohrung von 80 Metern zur...

  • Die Parkplätze in Domodossola werden gebührenpflichtig: 1 Euro per Stunde

    Die Parkplätze in Domodossola werden gebührenpflichtig: 1 Euro per Stunde

  • Domodossola: Der Stadtrat stimmte für den Luftrettungsplatz

    Domodossola: Der Stadtrat stimmte für den Luftrettungsplatz

  • Bei der Internatsschule Rosmini die erste

    Bei der Internatsschule Rosmini die erste "Artoteca“ des Piemonts, wo die Kunstwerke verliehen...

ciclabile fondotoce suna

VERBANIA-13-3-2017- In den nächsten Tagen wird die Baustelle eröffnet, allerdings müssen dabei die Regeln des Naturreservats von Fondotoce, das Teil des Parco del Ticino ist, beachtet werden. Der erste Teil des Rad- und Wanderweges Suna-Fondotoce bis zur Ortschaft Tre Ponti (mit Start beim Holzbrücklein über dem Kanal, siehe Foto) dürfte 2018 fertiggestellt sein. Die Baustelle beginnt an der SS34 in der Ortschaft Canton Magistris (Fondotoce) mit Erdbewegungen und dem Zurückschneiden von Büschen. Dabei ist Eile geboten, denn ab dem 1. April und bis zum 31. Oktober ist jegliche Bauarbeit im Naturschutzgebiet untersagt, damit die Zugvögel entlang dem Ufer des Lago Maggiore nicht gestört werden. Dies hat zur Folge, dass für jene Teile des Veloweges, die auf Holzbrücken über die Schilflandschaft führen, keine Pfähle eingeschlagen werden dürfen. Für die Dauer der Arbeiten sind 210 Tage vorgesehen, doch wird bei der Berechnung Rücksicht auf die lange Sommerpause zu nehmen sein. 
Das erste Stück des Veloweges hat bereits eine lange Vorgeschichte, die von Politik und Sparmassnahmen geprägt ist. Im Moment erwartet die Bürgermeisterin von Verbania, Silvia Marchionini, das OK für die Finanzierung der zweiten Teilstrecke Tre Ponti-Suna aus dem nationalen Plan für die Peripherien.

On commence à travailler sur la piste cyclable Suna – Fondotoce - Lago Maggiore
VERBANIA-13-3-2017- Le chantier sera ouvert dans les prochains jours, cependant, les règles de la réserve naturelle Fondotoce, qui fait partie du Parco del Ticino, seront respecté. La première partie du cycle et sentier Suna - Fondotoce jusqu'à de la localité Tre Ponti devrait être achevé en 2018. Le chantier commence sur la SS34 à Fondotoce. Vitesse est nécessaire, parce que depuis le 1er avril et le 31 octobre, les travaux de construction dans la réserve naturelle sont interdit, donc qui ne perturbe pas les oiseaux migrateurs sur les bords du Lago Maggiore. Cela a mai entraîner, que sans bâtons sont défoncés pour les parties de la piste cyclable, qui conduisent à des ponts en bois sur le paysage du lac. Pendant la durée du travail 210 jours sont prévues, mais il sera dans le calcul pour tenir compte de la trêve estivale longue. Le premier morceau de la piste cyclable a déjà une longue histoire, qui se caractérise par des politiques et des mesures d’austérité. Pour l’instant est le maire de Verbania, Silvia Marchionini, le ok pour le financement de la seconde section Tre Ponti-Suna du plan national pour les périphériques.