1

  • Anreize für den Umzug in die Berge: 302 sind die Finanzierungsanträge, die von der Region genehmigt worden sind

    Anreize für den Umzug in die Berge: 302 sind die Finanzierungsanträge, die von der Region...

  • Macugnaga: Eine große Gruppe von Steinböcken unter der Ostwand des Monte Rosa. Fotogallery.

    Macugnaga: Eine große Gruppe von Steinböcken unter der Ostwand des Monte Rosa. Fotogallery.

  • In Villadossola ist das Patronatsfest von Sankt Bartolomeo bestätigt. Ein reiches Programm an Veranstaltungen und das „Summer Party“ als Neuheit

    In Villadossola ist das Patronatsfest von Sankt Bartolomeo bestätigt. Ein reiches Programm an...

  • Thermalbad in Premia: Therapiezentrum, Schwimmunterrichte und Thermalkuren

    Thermalbad in Premia: Therapiezentrum, Schwimmunterrichte und Thermalkuren

  • Bahnstrecke Brig-Domodossola: Im Mai gibt es Fahrplanänderungen

    Bahnstrecke Brig-Domodossola: Im Mai gibt es Fahrplanänderungen

  • Historisches Autorennen in Ossola dank dem Automobil Club

    Historisches Autorennen in Ossola dank dem Automobil Club

  • Im Juli wandert man  auf die Schmugglerpfade zwischen der Schweiz und Italien

    Im Juli wandert man auf die Schmugglerpfade zwischen der Schweiz und Italien

  • Masera: im September kehrt die Festa dell’Uva zurück

    Masera: im September kehrt die Festa dell’Uva zurück

  • Arbeiten entlang der Straße zwischen dem Ossola Tal und Tessin, Schließung zu gewissen Uhrzeiten

    Arbeiten entlang der Straße zwischen dem Ossola Tal und Tessin, Schließung zu gewissen Uhrzeiten

  • Erster Indoor-Spielplatz im Oberwallis eröffnet

    Erster Indoor-Spielplatz im Oberwallis eröffnet

  • Ein Schneehase entdeckt mit den Fotofallen

    Ein Schneehase entdeckt mit den Fotofallen

  • Verkehrsunfall auf der Ossolaner Schnellstraße, Hirsch vom Auto überfahren

    Verkehrsunfall auf der Ossolaner Schnellstraße, Hirsch vom Auto überfahren

immobiliare

DOMODOSSOLA-21-9-2016- Der Immobilienmarkt wächst wieder. Mehr Immobiliengeschäfte mit sinkenden Preisen beobachtet die Beobachtungsstation des Immobilienmarkts

im Piemont während des zweiten Halbjahres 2015. Mit den 861 während dieser sechs Monate in Verbania-Cusio-Ossola abgeschlossenen Verträge liegen wir um 18,6% höher als im Vorjahr. Proportional handelt es sich um den zweithöchsten Anstieg innerhalb der Region Piemont, nach dem Anstieg von +21,4% in Novara. Über 10% liegen danach nur noch Turin (+11,3%) und Alessandria (+10,2%). Wenn wir die Zahlen nur auf die Hauptortschaften beschränken, liegt Verbania an erster Stelle, wo mit 177 abgeschlossenen Geschäften ein Hochsprung von 25% in Bezug auf das 2014 erreicht wurde. Mehr Verträge bedeuten aber nicht automatisch auch mehr gute Geschäfte. In der Tat wird eine Senkung der Immobilienpreise registriert. In der gesamten Provinz betrug der durchschnittliche Verkaufspreis 1.283 Euro/m² und stellt sich so im Piemont hinter Turin (1.584), mit 2,7% weniger im Vergleich zum Vorjahr, 4,5% niedriger, wenn nur Verbania berücksichtigt wird. Grundsätzlich kann man behaupten, dass der Immobilienmarkt wieder einen positiven Trend verfolgt. In der Tat steigt die Zahl der Geschäfte, obwohl die Preise nicht so ansteigen, wie sich eigentlich die Makler erhofften. Wir befinden uns jedoch noch sehr weit von den Zahlen aus dem Jahr 2005 entfernt, als der Trend langsam zu sinken begann, um dann ab dem Jahr 2008 mit Beginn der internationalen Wirtschaftskrise des amerikanischen Subprime-Hypothekenmarkts zu stürzen. Der tiefste Punkt wurde im Jahr 2013 erreicht und der jetzige langsame Aufstieg hat uns wieder auf den Stand von 2012 gebracht.