1

  • Der  Ossolaner “Panettone” ist da

    Der Ossolaner “Panettone” ist da

  • Die Ossolanerin Giulia Polli ist eine der Protagonistinnen des erfolgreichen Buches von Rezepten (und von  Frauen) mit ihrem Rezept

    Die Ossolanerin Giulia Polli ist eine der Protagonistinnen des erfolgreichen Buches von Rezepten...

  • Eine neue Überraschung in den Bergen des Antrona Tals, neue Details über die Goldminen wurden erfunden

    Eine neue Überraschung in den Bergen des Antrona Tals, neue Details über die Goldminen wurden...

  • Macugnaga bereitet sich für die Weihnachtsmärkte vor

    Macugnaga bereitet sich für die Weihnachtsmärkte vor

  • Festgenommen im aus der Schweiz kommenden Zug

    Festgenommen im aus der Schweiz kommenden Zug

  • Illuminierung der Weihnachtsbaum in Domodossola

    Illuminierung der Weihnachtsbaum in Domodossola

  • Domodossola schmückt sich. Beginn der Aufwertungsarbeiten zur Verbindung der Altstadt mit dem UNESCO Welterbe auf dem Calvario

    Domodossola schmückt sich. Beginn der Aufwertungsarbeiten zur Verbindung der Altstadt mit dem...

  • In Prilly bei Lausanne: Generalversammlung von OUESTRAIL,  der Lobby des öffentlichen Verkehrs der Westschweiz und der Lötschberg-Simplon Strecke

    In Prilly bei Lausanne: Generalversammlung von OUESTRAIL, der Lobby des öffentlichen Verkehrs der...

  • Domodossola: Der Samstagmarkt zieht auf den Bahnhof Platz um

    Domodossola: Der Samstagmarkt zieht auf den Bahnhof Platz um

  •  Seilbahnunglück Mottarone: Die abgestürzte Gondel wurde mit dem Hubschrauber entfernt

    Seilbahnunglück Mottarone: Die abgestürzte Gondel wurde mit dem Hubschrauber entfernt

  • Das Piemont ist die Europäische Sport-Region 2022

    Das Piemont ist die Europäische Sport-Region 2022

  • Domodossola: die Weihnachtsmärkte finden am 18.und 19. Dezember statt

    Domodossola: die Weihnachtsmärkte finden am 18.und 19. Dezember statt

gnocchi padella

SANTA M.M.-22-9-2016 - Die Altstadt von Santa Maria Maggiore wird zum Standort für einen Abend mit Degustationen und Musik: Feiern will man die neue Namensgebung in der Gemeinde für die "Gnoch da la chigiàa”, was in italienischem Dialekt soviel wie Löffelgnocchi bedeutet. Nach den Stinchéet, die dünnen Waffeln aus Wasser und Mehl, die heute ein gastronomisches Symbol des Tals darstellen, verdienen auch die "Gnoch da la chigiàa” die Auszeichnung De.Co., für die einfachen Zutaten der Bauerfamilien dieser Umgebung, die von den Sternenchefs vor Ort neu entdeckt wurden. Die Gnocchi mit einer unregelmässigen Form erreicht man dadurch, dass man eine dickflüssige Masse aus Wasser und Mehl aus einem Löffel in gesalzenes Wasser fallen lässt, indem man ihn der Behälterwand entlang bewegt. Im Originalrezept werden die "Gnoch” mit Butter, Landeskäse und Salbei zubereitet. Weitere schmackhafte Rezepte sind mit Spargeln und Salamiwurst (Salsiccia) oder mit Wirsingkohl und Bauchspeck.