1

  • Der Betrug eines vorgetäuschten Call-Centers: Ein Ossolaner wurde um 3500 euro betrogen worden

    Der Betrug eines vorgetäuschten Call-Centers: Ein Ossolaner wurde um 3500 euro betrogen worden

  • Domodossola nimmt an Next Generation EU Wettbewerb teil:40 Millionen Euro zur Produktion vom Ökostrom und zum Bau eines Parkplatzes und eines SkyDome für die Wintersporte im Innenbereich

    Domodossola nimmt an Next Generation EU Wettbewerb teil:40 Millionen Euro zur Produktion vom...

  • In der Nacht mit Droge unterwegs: zwei Ossolaner wurden von den Carabinieri wegen der Nichtbeachtung der Anti-Covid Maßnahmen mit einer Geldstrafe belegt

    In der Nacht mit Droge unterwegs: zwei Ossolaner wurden von den Carabinieri wegen der...

  • Im Regen essen (im Badeanzug): Das Video des Gastwirts von Ornavasso, das den Wiedereröffnungen gewidmet ist

    Im Regen essen (im Badeanzug): Das Video des Gastwirts von Ornavasso, das den Wiedereröffnungen...

  • Eröffnung des Fremdverkehrsbüros in Domodossola: Die Gemeinde wird für drei Jahre 32 tausend Euro per Jahr zahlen

    Eröffnung des Fremdverkehrsbüros in Domodossola: Die Gemeinde wird für drei Jahre 32 tausend Euro...

  • Der Alte Steinbruch von Ornavasso ist wieder der Öffentlichkeit zugänglich

    Der Alte Steinbruch von Ornavasso ist wieder der Öffentlichkeit zugänglich

  • Der zwei-Sterne Chefkoch Marco Sacco öffnet ein Freiluft- Bistrot am Lago  di Mergozzo

    Der zwei-Sterne Chefkoch Marco Sacco öffnet ein Freiluft- Bistrot am Lago di Mergozzo

  • Italienische Mission vom Piemont, um Indien mit Sauerstoff zu versorgen

    Italienische Mission vom Piemont, um Indien mit Sauerstoff zu versorgen

  • Italienische-schweizerische Mission auf dem Monte Rosa: eine Kernbohrung von 80 Metern zur Klimaforschung

    Italienische-schweizerische Mission auf dem Monte Rosa: eine Kernbohrung von 80 Metern zur...

  • Die Parkplätze in Domodossola werden gebührenpflichtig: 1 Euro per Stunde

    Die Parkplätze in Domodossola werden gebührenpflichtig: 1 Euro per Stunde

  • Domodossola: Der Stadtrat stimmte für den Luftrettungsplatz

    Domodossola: Der Stadtrat stimmte für den Luftrettungsplatz

  • Bei der Internatsschule Rosmini die erste

    Bei der Internatsschule Rosmini die erste "Artoteca“ des Piemonts, wo die Kunstwerke verliehen...

ferrovia bls treno

DOMODOSSOLA-11-3-2017- Die Züge für die Grenzgänger

im Wallis beibehalten und einen am späteren Abend in Richtung Schweiz, damit die Reisenden in Italien Zeit fürs Abendessen haben. Dies sind die Forderungen des Ossola und von Domo, die der Bürgermeister Lucio Pizzi für die BLS wünscht: "Weil die Festlegung des Sommerfahrplans für die Strecke Brig-Domo und zurück - schreibt Pizzi - unmittelbar bevorsteht, bitte ich um Berücksichtigung der Studien der Gewerkschaften Syna und Unia, die schon mit der BLS besprochen worden sind. Bereits letzten Herbst hat sich die Stadt Domodossola für einen runden Tisch zwischen Vertretern der Grenzgänger und dem Betreiber der Strecke Domo-Brig ausgesprochen. Dabei hat sich ergeben, dass folgende Garantien gewünscht werden: Fahrpläne ähnlich wie heute, damit die Grenzgänger ihrer Arbeit in der Schweiz wie bisher nachgehen können; Beibehaltung der Züge Domo ab 03.54 und 0.26 ab Brig, die einigen besonderen Berufsgruppen der Grenzgänger dienen. Ein Zug am späten Abend nach Brig würde es den Touristen aus der Schweiz erlauben, in Italien zu speisen. Derzeit legt die BLS den Sommerfahrplan fest. Mein Ziel ist es, die Interessen der Grenzgänger zu schützen und mit zu helfen, diese Interessen bei der BLS durchzusetzen."