1

  • Der Betrug eines vorgetäuschten Call-Centers: Ein Ossolaner wurde um 3500 euro betrogen worden

    Der Betrug eines vorgetäuschten Call-Centers: Ein Ossolaner wurde um 3500 euro betrogen worden

  • Domodossola nimmt an Next Generation EU Wettbewerb teil:40 Millionen Euro zur Produktion vom Ökostrom und zum Bau eines Parkplatzes und eines SkyDome für die Wintersporte im Innenbereich

    Domodossola nimmt an Next Generation EU Wettbewerb teil:40 Millionen Euro zur Produktion vom...

  • In der Nacht mit Droge unterwegs: zwei Ossolaner wurden von den Carabinieri wegen der Nichtbeachtung der Anti-Covid Maßnahmen mit einer Geldstrafe belegt

    In der Nacht mit Droge unterwegs: zwei Ossolaner wurden von den Carabinieri wegen der...

  • Im Regen essen (im Badeanzug): Das Video des Gastwirts von Ornavasso, das den Wiedereröffnungen gewidmet ist

    Im Regen essen (im Badeanzug): Das Video des Gastwirts von Ornavasso, das den Wiedereröffnungen...

  • Eröffnung des Fremdverkehrsbüros in Domodossola: Die Gemeinde wird für drei Jahre 32 tausend Euro per Jahr zahlen

    Eröffnung des Fremdverkehrsbüros in Domodossola: Die Gemeinde wird für drei Jahre 32 tausend Euro...

  • Der Alte Steinbruch von Ornavasso ist wieder der Öffentlichkeit zugänglich

    Der Alte Steinbruch von Ornavasso ist wieder der Öffentlichkeit zugänglich

  • Der zwei-Sterne Chefkoch Marco Sacco öffnet ein Freiluft- Bistrot am Lago  di Mergozzo

    Der zwei-Sterne Chefkoch Marco Sacco öffnet ein Freiluft- Bistrot am Lago di Mergozzo

  • Italienische Mission vom Piemont, um Indien mit Sauerstoff zu versorgen

    Italienische Mission vom Piemont, um Indien mit Sauerstoff zu versorgen

  • Italienische-schweizerische Mission auf dem Monte Rosa: eine Kernbohrung von 80 Metern zur Klimaforschung

    Italienische-schweizerische Mission auf dem Monte Rosa: eine Kernbohrung von 80 Metern zur...

  • Die Parkplätze in Domodossola werden gebührenpflichtig: 1 Euro per Stunde

    Die Parkplätze in Domodossola werden gebührenpflichtig: 1 Euro per Stunde

  • Domodossola: Der Stadtrat stimmte für den Luftrettungsplatz

    Domodossola: Der Stadtrat stimmte für den Luftrettungsplatz

  • Bei der Internatsschule Rosmini die erste

    Bei der Internatsschule Rosmini die erste "Artoteca“ des Piemonts, wo die Kunstwerke verliehen...

campionato sci walser formazza

FORMAZZA-13-3-2017- "Ein wirklich spektakulärer Tag - erklären die Organisatoren - mit hohen Temperaturen hat die Teilnehmer der beiden Rennen erwartet mit Ski alpin und Telemark. Das Formazzatal hätte den 200 Teilnehmern der 15. Ausgabe dieser Rennen am Sonntag keinen besseren Eindruck machen können."
Die Teilnehmer kamen aus gut 17 Walserkolonien und aus vier Nationen: Italien, Schweiz, Österreich und Liechtenstein. Beim Telemark gewannen Cornelia Bosch (Splügen) und Emanuele Ferrera (Formazza); bei den einzelnen Kategorien des Riesenslaloms gewannen:
Mädchen II - Miriam Sandretti (Formazza), Knaben II - Luca De Marco (Formazza), Mädchen III - Alice Baglivo (Formazza), Knaben III - Mirko Zanini (Formazza), Männer VI - Piero Sormani (Formazza), Frauen V - Magdalena Morscher (Grosses Walsertal), Männer V - Rainer Bischof (Grosses Walsertal), Frauen IV - Heidi Zinti (Mittelberg), Männer IV - Christian Vetsch (Graubünden), Frauen III - Simona Anderlini (Issime), Männer III - Gunter Loretz (Silbertal), Frauen II - Lucia Sormani (Formazza), Männer II - Ivan Cerini (Formazza), Frauen I - Sonja Schadler (Triesenberg), Männer I - Markus Gassner (Grosses Walsertal), kleine Mädchen - Matilde Steffe (Formazza), kleine Jungs - Leonardo Uttini (Salecchio). 
Dank dem hervorragenden Abschneiden seiner Athletinnen und Athleten gewann Formazza die Mannschaftswertung mit der Totalzeit von 2'08''19 vor Salecchio 2'09''88 und Grosses Walsertal (2'14''48).

 

Grand spectacle en Formazza pour Les championnats internationaux de ski Walser. Voici les gagnants

FORMAZZA-13-3-2017- Un jour spectaculaire. Ne pouvait pas offrir une meilleure apparence dimanche à les 200 participants dans le Val Formazza 15 ^ International Ski Championships Walser : beaucoup d’enthousiasme et de la participation ont encadré la descente des athlètes de 17 Nations, 4 colonies Walser, de Suisse, Italie, Autriche et Liechtenstein. Télémark a été remporté par Cornelia Bosch (Splugen) ed Emanuele Ferrera (Formazza) ; en ce qui concerne le Slalom géant, les différentes catégories ont été remportés par : Miriam Sandretti (Formazza); Garçons II-Luca De Marco (Formazza) ; B III-Alice Baglivo (Formazza) ; Garçons III-Mirko Zanini (Formazza) ; Hommes VI-Piero Sormani (Formazza) ; Femmes V-Magdalena Morscher (Grossem Walsertal) ; Hommes V-Rainer Bischof (Grossem Walsertal); Femmes IV-Heidi Zintl (Mittelberg) (Mittelberg) ; Hommes IV-Christian Vetsch (Grisons) ; Femmes III-Simona Anderlini (Issime) ; Hommes III- Gunter Loretz (Silbertal) ; Femmes II- Lucie Sormani (Formazza) ; Hommes II -Ivan Casselman (Formazza) ; Femmes I- Sonja Schadler (Triesenberg) ; Hommes I -Markus Gassner (Grossem Walsertal) ; Jeune femme Matilde Steffe (Formazza) ; Jeunes hommes - Leonardo Uttini (Salecchio). Grâce à l’excellent comportement de ses athlètes, Formazza a remporté le classement par équipe avec un temps total de 2 ' 08  19, devant Salecchio (2 ' 09 » 88) et Grossem Walsertal (2 ' 14 ' 48).